MEET THE EXPERTS

Liebe Freunde der Massivumformung,
sehr geehrte Damen und Herren,

 

am 14. und 15. Mai 2019 ist es wieder soweit: Zukunftsweisende Technologien und neue Potenziale in Bezug auf Werkstoffe, Produktionsverfahren und Wertschöpfungsketten der Massivumformung stehen im Mittelpunkt unserer internationalen Konferenz in Stuttgart:  
 

NEMU 2019: Neuere Entwicklungen in der Massivumformung
 

Aktuelle Trends für leistungsfähige Produkte, fortschrittliche Anwendungen und innovative Lösungen in der Massivumformung sowie Neuheiten in der Simulationstechnik werden präsentiert und diskutiert. Vorträge und eine begleitende Fachausstellung, aber auch unsere Firmenbesichtigungen am Vortag der Konferenz, bieten eine Plattform für den Austausch von Informationen mit namhaften Experten aus Industrie und Wissenschaft. Außerdem ermöglichen der traditionelle IFU-Abend am Vorabend der Konferenz sowie das Konferenz-Dinner am ersten Konferenztag einen Dialog mit Kollegen, Kunden, Zulieferern und Branchenkennern. Selbstverständlich bleibt in den Pausen genügend Zeit, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen.

Die kommende Konferenz adressiert erneut in hohem Maße konkrete, praktische Lösungen für die Kaltmassivumformung und Schmiedetechnik zu aktuellen technologischen Fragestellungen aus Sicht der Anwender. Neue Herausforderungen erfordern im globalisierten Wettbewerb validierte Lösungswege für eine der kapitalintensivsten Produktionstechnologien weltweit.

Wir freuen uns darauf, Sie, Ihre Kollegen und Mitarbeiter bei unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Die Konferenz findet dieses Jahr zum ersten Mal in der Liederhalle in Stuttgart statt.
 

BE ONE OF THE EXPERTS
 

Darüber hinaus haben Sie auch die Gelegenheit, das Programm aktiv mitzugestalten.

Herzlich lade ich Sie dazu ein, uns bis zum 23.11.2018 eine Kurzfassung Ihres Beitrages zuzusenden, um Sie direkt in die Gestaltung des Konferenzprogrammes einbeziehen zu können! Gerne heiße ich Sie daher schon heute als Vortragsreferenten, als Konferenzteilnehmer, als Industriepartner oder als Pressevertreter in Stuttgart willkommen!

 

 

 

Liewald

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Mathias Liewald MBA

Direktor
Institut für Umformtechnik (IFU)
Universität Stuttgart / Deutschland
Holzgartenstrasse 17
70174 Stuttgart

Themenfelder

Themenfelder der Konferenz.

Schmieden von Aluminium und Stahl

Neue Pressanlagenkonzepte und Industrie 4.0 in der Massivumformung

Simulation von Gefüge und Phasenumwandlung während und nach der Umformung 

 

Neuentwicklungen von umweltfreundlicher Schmierstoffen für die Massivumformung

Prozess- und Verfahrensvorteile liegender Pressmaschinen

 

Begleitende Industrieausstellung

Registrierung

Melden Sie sich hier zur internationalen Konferenz im Mai an.

Abstracteinreichung

Bis 23. November 2018

Paper Einreichung

Bis 15. Februar 2019

Benachrichtigung der Autoren

Anfang Januar 2019

NEMU Konferenz

14. und 15. Mai 2019

NEMU 2019

Referenten

Um die vollständige Übersicht zu erhalten, klicken Sie "Weitere Laden".

  • Keynote: Prof. Dr.-Ing. Martin Bednarz
     

    Technische Hochschule Ingolstadt

  • Keynote: Domenico Iacovelli
     

    Schuler AG

  • Keynote: Alper Kanca
     

    EuroForge

  • Keynote: Dr.-Ing. Wolfgang Knothe
     

    Franken Guss Kitzingen GmbH & Co. KG

  • Keynote: Hon.-Prof. Dr. Ekkehard Körner

    Musashi Bockenau GmbH & Co. KG

  • Keynote: Dirk Seckler
     

    Bharat Forge Global Holding

  •  
  • Dr. Jose Alves

    Transvalor S.A.


     

  • Dr. Nikolay Biba

    MICAS Simulations Ltd


     

  • Ph. D. Victor Bordereau

    ArcelorMittal Global Research and Development - Bars&Wire

     

  • Ashish Dawari

    Bharat Forge Limited


     

  • Jürgen Engel

    BE Aluschmiede GmbH


     

  • Wolfgang Faulhaber

    Schwer + Kopka GmbH


     

  • Dr.-Ing. Kristin Helas

    GMT mbH


     

  • Dr. Martin Herrmann

    SynOpt GmbH


     

  • Dr. Celalettin Karadogan

    Institute for Metal Forming Technology, University of Stuttgart
     

  • Prof. Dr.-Ing. Mathias Liewald MBA

    Institute for Metal Forming Technology, University of Stuttgart

  • Sven Lorz

    LASCO Umformtechnik GmbH


     

  • Mohan Mehta

    Bharat Forge Limited


     

  • James Miller

    Scientific Forming Technologies Corporation

     

  • Dr. Pascal De Micheli

    Transvalor S.A.


     

  • Gerko Odink

    Henkel AG & Co. KGaA


     

  • Prof. Dr.-Ing. Ulrich Prahl

    Institute of Metal Forming, Freiberg University of Mining and Technology
     

  • Dr.-Ing. Hans-Willi Raedt

    Hirschvogel Holding GmbH


     

  • Hon.-Prof. Dr. Eberhard Rauschnabel

    IFUTEC GmbH

     

  • Johan Van Rompaey

    Nedschroef Machinery


     

  • Ingolf Schruff

    Kind & Co., Edelstahlwerk, GmbH & Co. KG

     

  • Sandip Sutar

    Bharat Forge Limited


     

  • Dr. Hendrik Venzlaff

    ZWEZ-Chemie GmbH


     

  • Dr.-Ing. Mihai Vulcan

    Hatebur Metalforming Equipment Ltd.
     

  • Robert Wiel

    Bharat Forge Global Holding


     

Programm

Dienstag, 14. Mai 2019
Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf den Sessiontitel.

 

09.00
 

Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Mathias Liewald MBA, Institut für Umformtechnik, Universität Stuttgart

09.15

 
ANDRITZ und Schuler - Eine perfekte Ergänzung
Domenico Iacovelli, Schuler AG
 

09.40
 

Wandel des mittelständischen Automobilzulieferers
Bharat Forge in einer globalen und digitalen Welt

Dirk Seckler, Bharat Forge Global Holding

10.05

 
Aktuelle Trends in der europäischen Schmiedeindustrie
Alper Kanca, T. Hain, EuroForge


 

program_nebu.day_1_time_2_speaker


program_nebu.day_1_time_2_text

 

11.00

 

Handlungsspielräume und Zukunft der Massivumformung
am Beispiel der Musashi-Bockenau GmbH & Co. KG

Hon.-Prof. Dr. Ekkehard Körner, D. Beckers , T. Liesen, Musashi
Bockenau GmbH & Co. KG

11.25

 

Gegossene Bauteile für den Leichtbau aus Gusseisen- und Aluminiumwerkstoffen
Dr.-Ing. Wolfgang Knothe, Franken Guss Kitzingen GmbH & Co. KG

11.50
 

Additive Fertigungsverfahren im Kontext von Massivumform-
und Gießprozessen

Prof. Dr.-Ing. Martin Bednarz, Technische Hochschule Ingolstadt


 


program_nebu.day_1_time_4_text

 

13.15


 

Potenziale des Aluminiumschmiedens von PKW-Fahrwerksteilen
durch den Einsatz alternativer Vormaterialien
oder: Schmieden ohne Ausschuss

Robert Wiel, Bharat Forge Global Holding

13.40

 

Erweiterte Wertschöpfungskette von geschmiedeten Kühlköpern für elektronische Steuergeräte
Jürgen Engel, BE Aluschmiede GmbH

14.05


 
Warmschmieden der Aluminiumlegierung Al 6082
Mohan Mehta, P. Jadhav, A. Shaikh, A. Dawari, Dr. R. Singh, Bharat
Forge Limited

 
14.30 Anforderungen an Schmiedegesenke für Aluminium
Ingolf Schruff, Kind & Co., Edelstahlwerk, GmbH & Co. KG
 
14.55




 
Spezifisches luftgekühltes Abkühlungsmuster zur
Verbesserung der mechanischen Eigenschaften von
bainitischen Stählen im geschmiedeten Zustand - Anwendung auf SOLAM® B1100

Ph. D. Victor Bordereau, ArcelorMittal Global Research and Development - Bars&Wires


 


program_nebu.day_1_time_6_text

 

15.50
 

Zukunftstrends in der Fertigungssimulation
Dr. Martin Herrmann, M. Fiderer, SynOpt GmbH

Optimierung der Kühlraten von mikrolegierten Stählen
James Miller, J. Walters, Scientific Forming Technologies Corporation; Prof. C. Van Tyne, Colorado School of Mines; M. Fiderer, SynOpt GmbH

16.15

 

 

DIGIMU®: 2D und 3D Full Field Rekristallisation
Simulationen mit gekoppelten Mikro-Makro-Ansätzen

Dr. Pascal De Micheli, L. Maire, Dr. C. Moussa, Prof. N. Bozzolo,
Prof. M. Bernacki, Transvalor S.A.

16.40
 

Entwicklung eines Expertensystems für das
Elektrostauchen

Hon.-Prof. Dr. Eberhard Rauschnabel, IFUTEC GmbH und Dr. Jose Alves, Transvalor S.A.; S. Acevedo, LUW Hochschule Osnabrück; Dr. D. Odening, IFUTEC GmbH


 

17.05

Junge Talente finden und binden: Neues Leadership für die Generation
Y & Z

Simon Schnetzer, Jugendforscher

17.30


 
Zusammenfassung
Prof. Dr.-Ing. Mathias Liewald MBA, Institut für Umformtechnik,
Universität Stuttgart

 
17.40

 
Podiumsdiskussion: Welche Paradigmen bringt die
Generation Y & Z in die Unternehmen?

 


 

program_nebu.day_1_time_10_speaker


program_nebu.day_1_time_10_text

 

program_nebu.day_1_time_11_speaker


program_nebu.day_1_time_11_text

Mittwoch, 15. Mai 2019
Für nähere Informationen klicken Sie bitte auf den Sessiontitel.

 


09.00
 

Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Mathias Liewald MBA, Institut für Umformtechnik, Universität Stuttgart 

09.05

 

 

Massiver Leichtbau – eine Erfolgsgeschichte in vier
Kapiteln

Dr.-Ing. Hans-Willi Raedt, Dr.-Ing T. Wurm, A. Busse, Hirschvogel
Automotive Group

09.30
 

Leistungssteigerung beim Schmieden durch Werkstückrückverfolgung,
adaptive Steuerung und maschinelles
Lernen

Dr. Celalettin Karadogan und Prof. Dr.-Ing. Mathias Liewald MBA,
Institut für Umformtechnik, B. Lindemann, Institut für
Automatisierungstechnik und Softwaresysteme, Universität Stuttgart

09.55
 

Industrie 4.0 in der Massivumformung: Die drei Haupthindernisse
bei der Umsetzung mit Best Practice Beispielen
zur Überwindung

Wolfgang Faulhaber, R. Renz, Schwer + Kopka GmbH

10.20
 
Künstliche Intelligenz im Presswerk – Hype und echte Chancen?
Dr.-Ing. Jörg Stahlmann, Dr.-Ing. M. Brenneis, ConSenses GmbH

 

program_nebu.day_2_time_2_speaker


program_nebu.day_2_time_2_text

 


11.15
 

Multi-direktionale Pressen in der Massivumformung
Sven Lorz, LASCO Umformtechnik GmbH

11.40

 

 

Servotechnologie in horizontalen Mehrstufenpressen
– Servopresse – I 4.0

Johan Van Rompaey, E. Justus, Nedschroef Machinery

12.05
 

Warmscheren auf horizontalen Mehrstufenpressen
Dr.-Ing. Mihai Vulcan, K. Schreiner, Hatebur Umformmaschinen AG

 

program_nebu.day_2_time_4_speaker


program_nebu.day_2_time_4_text

 


13.30
 

Neue Materialkennwertklassen durch Einbindung einer
Intensivumformung in die thermomechanische
Behandlung

Dr.-Ing. Kristin Helas, Dr.-Ing. M. D. Bambach, D. Seifert, GMT mbH; L. Oberli, Steeltec AG; Dr. A. Alimov, QForm

13.55

 

 

Quantifizierung des Einflusses des Schwefelgehalts auf die
Umformbarkeit von 16MnCr5 Stahl - eine kombinierte
experimentelle und mehrskalige numerische Studie

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Prahl, F. Qayyum, S. Guk, Prof. Dr. R. Kawalla,
Institut für Metallformung, Technische Universität Bergakademie
Freiberg

14.20
 

Aktuelle Fortschritte in der Umformsimulation:
Mikrostruktur, Phasenumwandlung und duktiler Bruch

Dr. Nikolay Biba, MICAS Simulations Ltd.; Dr. A. Alimov, Dr. A. Shitikov,
Bauman Moscow State Technical University; Dr. S. Stebunov,
QuantorForm Ltd.

 


 


15.15 Umweltfreundliche Tribosysteme für die Kaltumformung
von hochlegierten Aluminiumwerkstoffen

Dr. Hendrik Venzlaff, ZWEZ-Chemie GmbH
 
15.40


 
Schmierstoffe für die Metallumformung - aktuelle Trends
und Entwicklungen

Gerko Odink, Dr. C. Rosenkranz, Henkel AG & Co. KGaA
 
16.05



 
Bestimmung des Reibungsfaktors verschiedener Schmierstoffe
für Al-Legierungen mittels Ringstauchversuch

Ashish Dawari, M. Mehta, A. Shaikh, Dr. R. Singh, P. Jadhav, Bharat
Forge Limited

 
16.30


 
Zusammenfassung und Verabschiedung
Prof. Dr.-Ing. Mathias Liewald MBA, Institut für Umformtechnik,
Universität Stuttgart

 

Firmenbesichtigungen

In diesem Jahr haben Sie die Möglichkeit, aus einer der folgenden drei Touren zu wählen. Die Anmeldung erfolgt über die Konfrenz-Registrierung.

 

Fischerwerke, Waldachtal

Die Unternehmensgruppe Fischer ist ein deutsches Industrieunternehmen, welches in den Bereichen „Befestigungstechnik“ (Fischer-Dübel), „Automobilinterieur“ und „Konstruktionsspielzeug“ (Fischertechnik, FischerTIP) weltweit tätig ist. Die Unternehmensgruppe Fischer ist aus der 1948 im baden-württembergischen Waldachtal gegründeten Artur Fischer GmbH & Co. KG hervorgegangen.

www.fischer.group


 

Wieland, Vöhringen

Die Wieland Gruppe ist ein Hersteller von Halbfabrikaten aus Kupfer und Kupferlegierungen, wobei sich die Unternehmensgruppe mit der Wieland-Werke AG als oberste Gruppengesellschaft in vier Unternehmensbereiche organisiert. Das Hauptquartier findet sich seit der Unternehmensgründung in Ulm. Fertigungsstätten liegen in Asien, Europa und den USA.

www.wieland.com

 

Stuttgart 21 und Arena 2036, Stuttgart

Stuttgart 21 (auch kurz S21) ist ein Verkehrs- und Städtebauprojekt zur Neuordnung des Eisenbahnknotens Stuttgart und zählt zu einem der größten Bauprojekte in Deutschland. Kernstück ist der Umbau des Kopfbahnhofes „Stuttgart Hauptbahnhof“ in einen unterirdischen Durchgangsbahnhof.

www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de

Die ARENA2036 ist eine flexible Forschungsfabrik für Mobilität in Deutschland. Das Projekt ist eine öffentlich-private Partnerschaft, bei der namhafte Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft in einem 10.000 Quadratmeter großen Hightech-Zentrum an der Universität Stuttgart gemeinsam die Automobilproduktion und das Auto der Zukunft entwickeln.

www.arena2036.de

 

Liederhalle Stuttgart

Als erfahrenes Veranstaltungshaus bietet die Liederhalle in Stuttgart den idealen Tagungsort für unsere Konferenz.

Copyright: Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

Adresse

Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle
Schillersaal
Berliner Platz 1-3
70174 Stuttgart

Weitere Informationen

Anfahrt

Mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof Stuttgart (Arnulf-Klett-Platz) fahren Sie 9 Minuten mit der Stadtbahn U14 Richtung Mühlhausen oder U29 Richtung Vogelsang / Botnang bis zur Haltestelle Berliner Platz (Liederhalle).

Hotelempfehlungen

Wir haben für Sie in zwei naheliegenden Hotels zur Liederhalle Zimmerkontingente hinterlegt. Bitte melden Sie sich direkt beim jeweiligen Hotel und rufen die Zimmer bis zum 15. April unter dem Stichwort "NEMU" ab.

 

Hotel  Azenberg

Seestr. 114-116
70174 Stuttgart

Telefon: +49 711 22 550-40
Fax: +49 711 22 550-499

info@hotelazenberg.de
www.hotelazenberg.de

Übernachtung mit Frühstück: 99,00€

Maritim Hotel Stuttgart

Seidenstraße 34
70174 Stuttgart

Telefon: +49 711  942-1124
Fax: +49 5222 953-45620

meeting.stu@maritim.de
www.maritim.de

Übernachtung mit Frühstück: 151,00€